Was sagt mein Zuhause über mich aus? Wohnen als Spiegel von Dir selbst

Wenn es darum geht, den eigenen Lebensraum zu gestalten, haben wir alle das gleiche Bedürfnis: Der Wunsch nach einem geordneten Zuhause. Nach einem Ort, an dem wir vollkommen angekommen sind und an dem wir sein dürfen wie wir sind. Nach dem Ort der Ruhe, an dem wir unsere Seele baumeln lassen können.

Seelenreich, denn jede Seele braucht ein Zuhause.

Doch in Wirklichkeit sieht es ganz anders aus. Dein Zuhause ist ein einziges Chaos. Du fängst an, Dich selbst zu fragen, warum das so ist und was das eigentlich über Dich aussagt. Ich gebe Dir Antworten, auf diese Fragen.

Was sagt mein Zuhause über mich aus?

Kennst Du das? Dein Zuhause ist ein Ort, an dem Kinder sich gegenseitig nerven und alles sich um die tägliche Handy- oder Spielkonsolenzeit dreht. Dein/e Partner/-in ist auch wenig hilfreich, er/sie ist zwar körperlich anwesend, steht aber mehr im Weg, als dass er/sie etwas für das gemeinsame Wohlbefinden beiträgt. Du befindest Dich in einer permanenten Überforderung und Dein Stress-Level ist an der Decke. Du bist weit außerhalb von einer ausgeglichenen Mitte. Das liegt möglicherweise auch  daran, dass auf dem Tisch das Geschirr von der vorletzten Mahlzeit steht, die Waschmaschine überquillt und Du Dich längst für das entspannte Abendessen mit Freunden umziehen solltest. An das Problem, dass Dein Kleiderschrank aus allen Nähten platzt, und Du trotzdem nichts Passendes darin findest, willst Du noch gar nicht denken.

Lebensraum gestalten – Dein Umfeld hat mit Dir zu tun

Wenn das so ist, dann herzlich willkommen! Ich kenne das Problem und diese Herausforderungen sehr gut, denn ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit dem Gestalten von Lebensräumen. Das, was sich in Deinem Umfeld zeigt, hat auf irgendeine Art und Weise mit Dir zu tun. Egal wie sehr Du Dich auch dagegen sträubst, es ist ein Teil von Dir. Ob als Single oder als Paar, ob als Mutter oder als Vater, wir alle haben den Wunsch nach Sicherheit, nach einem Platz der Geborgenheit, einem Platz des Ankommens.

Was im Außen ist, ist auch im Innen

Wenn sich alles in unserem Leben beeinflusst, wenn alles zusammen ein Bild ergibt, macht es dann nicht auch Sinn, es als Gesamtheit zu betrachten? Machen wir uns nichts vor, oft ist der Blick in unser Inneres schwer zugänglich. Dennoch zeigt es sich uns auf eindrucksvolle Art und Weise. Denn was im Außen ist, das ist auch im Innen: Alles ist eins und beeinflusst sich gegenseitig. Es liegt an uns, diese Botschaft auch zu erkennen.

Hast Du Dinge um Dich, die Dir Freude bereiten? Die Dir gut tun und Dir Kraft und das Gefühl geben, wertvoll zu sein und geliebt zu werden? Wie ein besonderes Möbelstück, das du mit positiven Erinnerungen verbindest. Genauso kann es aber auch sein, dass Du Dinge um Dich hast, die Dir Kraft rauben, die Dich in eine ganz andere Schwingung versetzen. Die Vase von der Schwiegermutter, die so hässlich ist und Du sie trotzdem nicht weggeben kannst. Was hat diese Vase mit Dir zu tun? Frage Dich, wem Du da gefallen willst.

Deinem Partner?
Deiner Schwiegermutter?
Oder willst Du die brave, gut erzogene Schwiegertochter sein?

Wenn Du also Dein derzeitiges Wohnen genauer betrachtest und Dir anschaust, mit welchen Dingen Du Dich umgibst, bekommst Du eindrucksvoll gezeigt, was sich gerade in Deinem Inneren abspielt. Kein Falsch, kein Richtig. Lediglich das Abbild Deines jetzigen Seins. Für mich macht es immer Sinn, Wohnen als Deinen Spiegel zu sehen, unter Berücksichtigung des Dreiklangs “Körper-Geist-Seele”.

Wieso fühle ich mich in meinem Zuhause nicht wohl?

Wenn wir diesen Satz auf Dein derzeitiges Leben übertragen, stell Dir folgende Fragen:

    • „Wo in meinen Leben fühle ich mich nicht wohl?“
    • „Was ist es, dass mir keine Ruhe lässt?“
    • „Welche Themen, die sich so zeigen, dass ich mich nicht einmal in meinem eigenen Zuhause wohl fühle, habe ich noch nicht gelöst?“

Ich bin doch verantwortlich für mein Zuhause! Mein „Äußeres“ und genauso bin ich auch verantwortlich für mein „Inneres“, meine Innenwelt.

    • Wieso fühlst Du Dich in Deinem Zuhause nicht wohl?
    • Was steckt hinter dem Ärger?
      Chaos, Mangel, Unordnung oder Dein Partner/-in?
    • Wie begegnet Ihr Euch zuhause, in welcher Energie und mit welchem Bedürfnis?
    • Was zeigt und sagt Dir Dein Herz, wie fühlt sich Dein Wohnen wirklich an?

Veränderung zulassen: Wer möchte ich sein?

Alles ist ständig in Veränderung. Die Frage, die sich jetzt stellt: Wer bist Du, und wer möchtest Du werden?
In Deiner jetzigen Wohnsituation gibt es kein Falsch und kein Richtig, sie ist lediglich das Abbild Deines jetzigen Seins. Du hast es in der Hand und kannst alles verändern. Es ist Deine Entscheidung. Auch keine Entscheidung zu treffen, ist schlussendlich eine Entscheidung.

Passt mein Wohnsitz zu meiner jetzigen Situation?

Das ist eine Frage, die Du Dir stellen darfst. Dein Wohnsitz steht auch für den Körper. Er steht für die Materie und damit das Materielle in Deinem Leben. Er bildet Deine Hülle. Hier zeigt sich auf materieller Ebene Dein Sein. Wie kreierst Du Dir Dein Zuhause? Alles ist ständig im Fluss des Lebens. Es existiert eine ständige Veränderung, ein Wachstum.Was gestern noch wichtig war, hat heute schon wieder an Bedeutung verloren.

Hier ein Beispiel dazu: Du bist Single und Dein neuer Partner/-in zieht ein. Eure erste gemeinsame Wohnung! Ihr bekommt mit der Zeit Kinder, die heranwachsen. Eure Kinder kommen schließlich mit ihren Partnern zu Euch. Die Zeit vergeht und schon ziehen sie aus, um etwas Eigenes zu machen. Zurück bleibt ein Partner/-in, der sich verändert hat. Auch Du hast dich verändert. Ihr ändert die Richtung, die Gemeinsamkeiten und vieles mehr.

Geh auf eine innere Reise

Ich meine nicht, dass Du aus Deiner Situation einfach flüchten oder davon laufen solltest. Denn dazu gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich. Die Gute lautet, Du kannst jederzeit davonlaufen. Die schlechte Nachricht ist, dass es egal ist, wo Du hin gehst, oder mit wem Du zusammen ziehst, DU bist immer dabei! Dein ICH kommt immer mit! Neue Wohnung oder neuer Partner/-in, jedoch die gleiche Baustelle!

Beginne, die Fragen zu finden, die sich hinter den Dingen, die sich bei Dir zeigen, verstecken.

Ich denke, also bin ich! (René Descartes) 

Doch es lohnt sich, die innere Reise anzutreten, um Dein eigenes Seelenreich zu entdecken. Denn wir alle haben einen Ort in uns, der uns mit Vertrauen und Stärke versorgt – der Ursprung der Liebe zu uns selbst – und wo wir uns genauso annehmen können, wie wir sind.

Seelenreich: Mach den Test

Dein Seelenreich ist ein Ort, tief in Deinem Inneren. Es ist der Ort, an dem Du Dich selbst so akzeptieren kannst und darfst, wie Du bist, mit all Deinen Sonnen- und Schattenseiten. Ohne Maske, ohne ein Rollenbild, ohne Dich wirklich verstellen zu müssen. Es ist Dein Königreich in Dir und Du hast es in der Hand, Dich genauso anzunehmen, wie Du bist. Du darfst ganz Du selbst sein. Dein Seelenreich hat keine Form und doch zeigt es sich in Deinem äußeren Sein: Durch dein Wohnen, Dein Einrichten, Deinen Blick für die Dinge.

Wie innen, so außen. Wie oben, so unten. Wie der Geist, so der Körper. (Inhalt des Kybalions)
Also lass uns gemeinsam auf die Reise gehen und Dein Seelenreich entdecken. Du möchtest mehr über Dich und Dein Zuhause erfahren? Mache einen RaumdiagnoseTest online, um selbst zu erkennen, was Wohnen für Dich bedeutet. Nimm Dir dafür wenige Minuten Zeit, um Deine Beziehung zur Wohnung für Dich sichtbar zu machen. Klicke dazu einfach hier:

Zum Raumdiagnose Test

Komm in die Umsetzung

Du möchtest noch einfacher in die Umsetzung kommen? In meinem Buch kannst Du alle Schritte nachlesen und erfährst, wie Du Dein eigenes Seelrenreich aufbaust. Hier sind all die jahrelangen Erfahrungen und Erlebnisse zusammengefasst, um beispielhaft zu zeigen, was Deine Umgebung mit Dir macht. Damit auch Du Schritt für Schritt mehr bei Dir in Deinem Zuhause ankommen kannst.

Hier geht es zum Buch: „Wohnen gestalten. Jede Seele braucht ein Zuhause.“

Ich wünsche Dir viel Freude und Aha-Momente damit. Bei einigen werden sich dadurch die dahinter liegenden Themen zeigen und sichtbar werden. Themen, die Du dann für Dich lösen kannst.

Sehr gerne unterstütze ich oder jemand aus dem Diamond Angel Coach Team Dich dabei, wieder mehr in diese Kraft Deines Herzens zu kommen. Denn diese verbindet Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele.

Ich kann Dir versichern – es lohnt sich!

Von Herzen

Diamond Angel Coach Erwin Sterling

Mehr zu Erwin Sterling

Teile diesen Beitrag!